Inbound Marketing Blog

SEO-Checkliste: 10 Tipps zur OnPage-Optimierung

SEO-Checkliste: 10 Tipps zur OnPage-Optimierung

Wann haben Sie sich das letzte Mal Gedanken über den Content auf Ihrer Website gemacht? Bieten Sie hilfreichen Content an, der den Besucher bei der Lösung eines ganz bestimmten Problems unterstützt oder handelt es sich nur um aneinandergereihte Absätze mit unzähligen Keywords? In der folgenden Checkliste haben wir einige SEO Tipps zur OnPage Optimierung zusammengefasst, von denen Ihre Website Besucher mit Sicherheit profitieren.

Googles Suchmaschine ist in den letzten Jahren mit jedem Algorithmus Update immer ein Stückchen intelligenter geworden. Inzwischen kommt es nicht mehr darauf an, dass Ihre Texte möglichst viele Keywords enthalten. Vielmehr richtet sich das Google Ranking danach, wie hilfreich die Inhalte einer Webseite für den Besucher wirklich sind.

Es geht also primär um die Qualität des Contents. Mit den folgenden 10 Tipps können Sie die Qualität Ihrer Inhalte verbessern und gleichzeitig Ihre Suchmaschinenoptimierung weiter vorantreiben.

Jetzt herunterladen: 

Whitepaper SEO Download

1) Treffen Sie den richtigen Ton

Passen Sie sich der Sprache bzw. dem Umgangston Ihrer Zielgruppe an. Ihre Inhalte sollten so klar und leicht zu verstehen sein, dass die Besucher sie gerne lesen, kommentieren und teilen.

2) Bieten Sie einen FAQ-Bereich auf Ihrer Webseite an

In einem separaten FAQ-Bereich Ihrer Webseite können Sie Antworten auf mögliche Fragen Ihrer Zielgruppe geben. Je ausführlicher die Antwort ist, desto nützlicher ist der Content und desto wahrscheinlicher ist es, dass Google Sie bzw. Ihre Webseite als Branchenexperten identifiziert.

3) Zeigen Sie Ihr Können

Sogenannte „How-to“-Ratgeber bzw. Kurzanleitungen gehören zu den beliebtesten Content-Formaten im Netz. Beginnen auch Sie mit der Erstellung eines solchen Ratgebers, indem Sie hilfreiche Tipps oder Anleitungen zu Themen aus Ihrer Branche geben.

4) Verwenden Sie Bilder und Videos

Bilder und Videos erzeugen eine höhere Aufmerksamkeit als reiner Text. In einer US-Statistik geben 86% der Unternehmen an, dass Videos ihnen geholfen haben, die Markenbekanntheit sowie Online-Präsenz zu steigern. Auch verbringen User 88% mehr Zeit auf einer Website mit Video-Inhalt gegenüber einer Website ohne Video Angebot. 

Unabhängig davon, ob Sie Videos auf YouTube, in Ihren Social Media-Kanälen, auf Ihrer Website oder auf Landing Pages veröffentlichen, sie werden durch die Umsetzung einer Video-Marketing-Strategie Ihre Umsätze und Gewinne steigern können. 

5) Zeigen Sie dem Kunden, was ihn erwartet

Die mit Abstand am meisten genutzte Suchmaschine ist Google. In Deutschland beläuft sich der Marktanteil von Google auf rund 90 Prozent. Neue Besucher Ihrer Webseite sollten also erfahren, worin Ihre Stärken liegen und was sie erwartet, wenn sie Ihre Produkte/Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Erstellen Sie Content, der genau diese Fragen beantwortet und auf die „Pain Points“ Ihrer Buyer Personas abgestimmt ist. Nur so können Ihre Inhalte von Suchmaschinen richtig eingeordnet werden.

6) Erstellen Sie Listen

Listen (z.B. „Die x besten Produkte im Bereich y“) sind für Ihre Besucher ein sehr informatives Content-Format und werden gerne in sozialen Netzwerken geteilt. Damit verbreiten sich Ihre Inhalte weiter im Netz und noch mehr Menschen können von Ihren nützlichen Tipps profitieren.

7) Sprechen Sie über Neuigkeiten

Ist etwas Besonderes in Ihrem Unternehmen passiert? Gibt es Neuigkeiten oder Veränderungen, die Sie Ihren (potentiellen) Kunden nicht vorenthalten möchten? Sprechen Sie darüber! Darüber hinaus können Sie auch aktuelle Branchenthemen/-entwicklungen in Blogartikeln o.ä. kommentieren.

8) Sorgen Sie für Abwechslung

Je abwechslungsreicher Ihre Inhalte auf Dauer sind, desto interessanter sind sie für Ihre Besucher, Leads und Kunden. Versuchen Sie daher, eine gute Mischung aus verschiedenen Content-Formaten zu erreichen und gestalten Sie Ihre Inhalte sowohl informativ als auch hilfreich und unterhaltsam.

9) Präsentieren Sie Ihr Unternehmen von seiner besten Seite

Mit einer Case-Study können Sie bspw. besonders gelungene Projekte und Erfolge Ihres Unternehmens präsentieren oder auf besonders gute Bewertungen bei Tests aufmerksam machen. Auf diese Weise erfahren mehr Menschen, was genau Ihr Unternehmen macht und vor allem wie erfolgreich Sie sind.

10) Schaffen Sie Möglichkeiten zur Interaktion

Ihre Wunschkunden möchten gerne so viel wie möglich über Ihre Produkte/Dienstleistungen erfahren. Geben Sie ihnen daher möglichst viele Möglichkeiten, um Bewertungen und Kommentare auf ihrer Webseite zu hinterlassen und mit Ihnen online in Kontakt zu treten.

kostenfreier SEO-Kurzreport

 

 

 

Foto:

© ESB Professional/Shutterstock.com

Themen: SEO