Inbound Marketing Blog

Jana Häbel

Jana Häbel

Projekt Managerin bei LANGEundPFLANZ // Agentur für Inbound Marketing und digitale Transformation

Recent Posts von Jana Häbel:

3 wesentliche Softwarekomponenten für gutes Account Based Marketing

Account Based Marketing ist zielgerichtetes B2B Marketing: relevant, personalisiert und käufer-zentriert. Es legt den Schwerpunkt seiner Inhalte auf einzelne, wichtige Kunden. Dies funktioniert allerdings nur mit bestimmten Softwarekomponenten. Lesen Sie in unserem Beitrag kurz und bündig, welche das sind.

Touchpoints - die Wegweiser entlang der Customer Journey

Jede Interaktion und jeder Kontakt eines Interessenten oder Kunden mit Ihrem Unternehmen wird als Touchpoint bezeichnet,  –unabhängig davon, ob der Kontakt vor, während oder nach dem Kauf eines Produktes oder der Inanspruchnahme einer Dienstleistung stattfindet. Was sich hinter einem Touchpoint verbirgt und welche Auswirkungen diese auf den Verlauf der Customer Journey Ihrer Kunden haben, lesen Sie in diesem Beitrag.

Themen: Customer Journey

Diese 8 cloud-basierten Tools bieten das perfekte Office aus dem Web!

Problemlos, störfrei und sicher von überall aus arbeiten? Geht das? Wenn die für Ihre Geschäftsprozesse benötigten Softwarelösungen aus dem Internet heraus betreut, gewartet und gesichert werden, steht mobilem Arbeiten nichts im Wege. Gerade in Zeiten von Corona stellen viele Unternehmen auf eine cloud-basierte Infrastruktur um und sichern sich so trotz allem eine lückenlose Kommunikation. Wir empfehlen Ihnen 8 Tools, mit denen Sie Ihre Alltagskultur mobil und umfassend gestalten können.

Themen: Digitales Marketing

LANGEundPFLANZ & HubSpot: Wie wir Sie in Zeiten von Corona unterstützen

Unsicherheit ist wohl das Stichwort, welches die weltweite Lage derzeit am besten beschreibt. Wir möchten Ihnen, unseren Kunden, Unterstützung und Halt bieten sowie Anleitungen geben, wie Sie sich auf diese Zeit bestmöglich einstellen können. Nicht nur LANGEundPFLANZ gibt Insights zu digitalen Arbeitsweisen, sondern auch unser Partner HubSpot hat einige Änderungen vorgenommen, die Ihnen hoffentlich helfen.

Wie Ihr Touchpoint Management zum Erfolg wird

Preise, Produkte, Dienstleistungen sind heutzutage austauschbar – die Customer Journey, die Sie Ihren Kunden bieten, ist es nicht. Genauso wenig substituierbar sind die einzelnen Berührungspunkte, die Kunden entlang dieser Customer Journey mit Ihrem Unternehmen haben. Diese zu kennen und zu gestalten ist Aufgabe des Touchpoint Managements (TPM). Warum TPM wichtig ist und wie es gut gelingen kann, lesen Sie in diesem Beitrag.

Suchmaschinen Optimierung: Wie Sie Ihre Backlinks prüfen

Discovery, Relevance und Authority: Suchmaschinen finden Ihre Inhalte, prüfen deren Aussagekraft sowie Glaubwürdigkeit und entscheiden danach, wie sie sie einordnen und auf welche Position der Ergebnisseite sie kommen. Wichtig für gute Ergebnisse sind überzeugende und regelmäßig veröffentlichte Inhalte, eine schnelle Ladegeschwindigkeit Ihrer Seiten sowie hochwertige Backlinks zu Ihren Seiten. Was Backlinks sind, warum sie notwendig sind und wie Sie diese prüfen können, lesen Sie in diesem Beitrag.

Themen: SEO

11 Tipps wie Sie mit Social Selling Ihre Geschäftsziele erreichen

 

Was ist Social Selling? Beim Social Selling nutzen Verkäufer Social Media Kanäle, um direkt mit ihren potenziellen Kunden zu interagieren. Sie beantworten Fragen der Interessenten und bieten solange durchdachte, relevante und spezifische Inhalte an, bis der Wunschkunde zum Kauf bereit ist. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen, lohnt sich aber, wenn Sie Social Selling richtig angehen. Wie, das lesen Sie in diesem Beitrag.

Welche Social Media Kanäle passen zu Ihrem B2B Unternehmen?

Mit sozialen Medien – wie Facebook, YouTube, Instagram, Twitter, LinkedIn, Pinterest, Snapchat – haben Ihre Inhalte die Chance, von Ihren Wunschkunden gefunden zu werden. Sie können mit sozialen Medien die Markenbekanntheit Ihres Unternehmens steigern und Ihre Kunden, Partner und Interessenten dort ansprechen, wo sie sich bereits aufhalten. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die Grundlagen und Vorteile der wichtigsten Social Media Kanäle für Ihr B2B Unternehmen vor.

Digitalisierung von Geschäftsprozessen: Ein CRM-System implementieren

Bei manchen Betrieben gleicht der Blick in Abteilungen einer Zeitreise in die 90er: es herrschen Aktenordner und Hauspost. Ihre E-Mail-Software und das Kundenmanagement sind nur selten voll miteinander integriert, Listen werden separat erstellt und Excel-Tabellen sollen Überblick verschaffen. Andere Unternehmen hingegen sind Vorreiter, was die Nutzung eines CRM-Systems angeht. Sie wissen, welche Kundendaten sie besitzen, welche Informationen wertvoll und des Sammelns wert – und erlaubt – sind.

Themen: Digitales Marketing

3 Wünsche frei: Conversion Rates im digitalen Marketing

 

Ausschlaggebend für den Wechsel von Fremden zu Interessenten bis hin zu Kunden und Empfehler ist das individuelle Informations- und Kaufentscheidungsverhalten Ihrer Website-Besucher. Wie bewegt sich ein Besucher durch Ihre Website? Wann ist der potentielle Kunde bereit, Kontakt mit Ihnen aufzunehmen? Liest er vorher Ihre Blogartikel oder schaut er sich nur die Preislisten an? Welche Aktionen bzw. Klicks soll er idealerweise vornehmen? Auskunft darüber geben Ihnen die Conversion Rates.

Themen: Digitales Marketing