Inbound Marketing Blog

Bedeutung und Wandel des E-Mail Marketings: 3 heiße Themen in 2021

Bedeutung und Wandel des E-Mail Marketings: 3 Themen in 2021

Heute sind mehr denn je E-Mails für Unternehmen wirkungsvolle Tools, um erste Kontakte zu knüpfen sowie Interessenten und Kunden über Aktionen oder passende Produkte zu informieren. Nur macht das nicht jeder? Oder wie gelingen E-Mails so, dass sie auch gelesen und geschätzt werden? Der Trick dabei ist, aus der Masse herauszustechen. Wir haben das Wichtigste kurz und prägnant zusammengefasst:

E-Mails ersetzen erste Gespräche und bereiten weitere vor

Kundenbeziehungen beginnen für Unternehmen immer seltener durch persönlichen Kontakt. Inhalte auf Webseiten oder in sozialen Medien werden zunächst anonym gelesen und erst dann, wenn Leser von diesem Content beeindruckt sind, sind sie auch bereit für die ersten Kontakt-Momente. Häufig sind dies E-Mails, die auf eine Kontaktanfrage oder einen Download zu einem Offer, folgen.

Diese E-Mails ersetzen ein erstes persönliches Gespräch. Aber auch für eine regelmäßige Kundenansprache sind E-Mails bestens geeignet und werden gerne genutzt. Gute E-Mails sind authentisch, überzeugend und transportieren Zuverlässigkeit: 

1. Passgenau und planmäßig: Der Content in E-Mails muss personalisiert und relevant sein

Aufgrund der Flut an Informationen ist es wichtig, genau für Ihre Wunschkunden relevanten Content zu erstellen und einen echten Wiedererkennungswert zu schaffen. Dazu müssen Sie zum einen Ihre Buyer Personas entwickelt haben und gut kennen, zum anderen Ihre Interessenten und Kunden weniger generisch, sondern gezielt und dynamisch kontaktieren. 

Solch ein nutzerspezifisches E-Mail Marketing erreichen Sie durch Marketing Automation und Workflows. Hier lassen sich Interessenten und Kunden segmentieren sowie geplant ansprechen. Kontakte bzw. Leads werden ihren persönlichen Interessen und Herausforderungen entsprechend angeschrieben. Dabei stehen aufeinander folgende E-Mails in engem Bezug zueinander und sind an die Customer Journey Ihrer Wunschkunden angepasst.

2. Alles auf einen Blick: Die User Experience muss stimmen

Häufig öffnen Nutzer E-Mails auf Ihren Smartphones und teilen ihre Aufmerksamkeit zur gleichen Zeit mit anderen Dingen. Somit ist die Gelegenheit, Ihre Inhalte wahrzunehmen, eingeschränkt. Damit die Leser dennoch Ihre E-Mails positiv erleben, empfehlen wir Ihnen: 

Sorgen Sie für

  • einen schnellen Zugriff
  • eine automatische Anpassung von Inhalten an die Gerätegrößen (responsiver Inhalt)
  • schnelles Erfassen des Inhalts durch den Fokus auf die Kernbotschaft
  • eine klare E-Mail Struktur und Schriftgestaltung 
  • Unterstützung des Contents durch geeignete Farben, Bilder oder Infografiken
  • den Versand von E-Mails in der passenden Frequenz und zum richtigen Zeitpunkt
  • kontinuierliche A/B Tests und Analysen, um Ihre Mails stetig zu verbessern
  • eine gepflegte Datenbank, um die Reputation Ihrer E-Mail Adresse (und Ihrer Marke) aufzuwerten

3. Interaktiv und sicher: Nur so festigen Sie Vertrauen

Vertrauen reduziert die Risikowahrnehmung Ihrer Wunschkunden. Es entsteht durch eine positive Reputation sowie durch Transparenz. Sie schaffen Vertrauen, wenn Sie z.B. Social Proof Elemente, wie Produktreviews, integrieren. So stärken Sie die Authentizität Ihres beworbenen Produktes bzw. Ihrer Marke und erreichen mehr Nähe.

Aber auch interessante Verlinkungen und Fragen zu Feedback oder Meinungen fördern Ihre Beziehungen und die Interaktivität: 

Ergänzen Sie Ihre Mails mit 

  • Verlinkungen zu Webseiten, die relevant für Ihre Wunschkunden sind
  • kurzen Multiple-Choice-Fragen, die direkt in der Mail anzuklicken sind 
  • CTAs (Call-to-Action Buttons), die z.B. zu Umfrage-Landingpages führen  
  • Share-Buttons, die helfen, Ihren Content zu teilen.

Wichtig ist darüber hinaus, dass Sie zeigen, dass Ihnen die Daten Ihrer Leser am Herzen liegen. Auch wenn es eine Selbstverständlichkeit sein sollte – zeigen Sie, dass Sie jederzeit die Regeln der Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) beherzigen. 

Mehr lesen:

10 Social Proof Beispiele mit denen Sie Eindruck hinterlassen

Externe Inhalte DSGVO-konform anbieten? Nutzen Sie die Shariff Lösung!

Fazit

Auch 2021 ist E-Mail Marketing als Direktmarketing im Mix nicht wegzudenken. Vielmehr binden es erfolgreiche Unternehmen stark in ihr Beziehungsmanagement (CRM) mit ein. Wenn auch Sie vorhaben, Ihr E-Mail Marketing auszubauen, empfehlen wir Ihnen unsere 36 Templates für Ihren Vertrieb:

36 E-Mail Vorlagen jetzt kostenfrei downloaden!

oder informieren Sie sich einfach weiter auf unseren Seiten. 

Lesen Sie zum Beispiel diesen passenden Artikel inklusive E-Mail Marketing Tipps:

Zeitsparend erfolgreich: 36 E-Mail Vorlagen für den Vertrieb

 

 

 

Foto:

© ESB Professional/Shutterstock.com

Themen: E-Mail-Marketing