Inbound Marketing Blog

Bleiben Sie am Ball und verbessern Sie Ihr Google Ranking

Google Ranking verbessern 

Heutzutage lautet die Devise im Marketing: den richtigen Inhalt, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort an die richtige Person ausspielen. Speziell das Inbound Marketing arbeitet seit jeher nach diesem Prinzip. Mittlerweile haben sich dieses Ziel aber z.B. auch soziale Kanäle und Google gesetzt. Daraus resultieren natürlich auch neue Anforderungen an die SEO, welche das Google Ranking maßgeblich beeinflussen. Wie Sie Ihr Google Ranking verbessern und kontinuierlich am Ball bleiben können, lesen Sie in diesem Beitrag.

Im Netz gewinnt der, der die richtige Antwort auf Fragen möglichst schnell und treffend liefert. Daher ist es sicherlich auch Ihr Anliegen, im Internet eine entsprechende Präsenz zu zeigen und Ihrer Persona bei der Suche nach Informationen Hilfestellungen, Angebote und Lösungen bereitzustellen. 

Exkurs: Was müssen Sie tun, um bei Google zu erscheinen?

Zunächst einmal ist die Aufnahme Ihrer Website in die Suchergebnisse von Google kostenlos und recht einfach, denn Sie müssen diese noch nicht einmal explizit dort einreichen. Google ist eine vollautomatische Suchmaschine, in der Web-Crawler (automatisierte Software) verwendet werden, um das Web kontinuierlich zu durchsuchen und nach Websites zu suchen, die dem Index hinzugefügt werden sollen. Beim Crawling folgt Google Links, liest Sitemaps und nutzt viele weitere Methoden, um URLs zu finden. Im Indexeintrag werden für jede Website der Inhalt und der Speicherort (URL) beschrieben. Weitere Informationen darüber, wie Google Seiten indexiert, können Sie hier nachlesen.

Wie Sie Ihr Google Ranking verbessern

Werden Sie Experte für ein spezifisches Themengebiet

Suchalgorithmen sind heute so intelligent wie nie und sind mittlerweile in der Lage, Zusammenhänge zwischen verschiedenen Suchanfragen zu erkennen. Hinzu kommt, dass Nutzer nicht mehr einfach nur Keywords in die Suchmaschine eingeben, sondern Ihre Fragen ausformulieren. Gerade auch durch die Spracheingaben werden die Suchanfragen komplexer. Und was wird erwartet? Natürlich eine Antwort, die im richtigen Kontext zu der gestellten Frage steht. Und so kann es passieren, dass Google Treffer anzeigt, in denen die Suchwörter noch nicht einmal enthalten sind. Denn Google erkennt genau, wonach Benutzer suchen, ohne dass diese ihre Frage explizit formulieren.

Sie sehen: es macht nicht mehr wirklich Sinn, auf seiner Website möglichst viele verschiedene Longtail-Keywords möglichst häufig auftauchen zu lassen. Vielmehr sollten Sie der Experte für ein bestimmtes Themengebiet werden und dabei vor Komplexität nicht zurückscheuen. Google erwartet von Ihnen, dass sie Verbindungen herstellen können!

Aufgrund dieser Entwicklung setzen wir von LANGEundPFLANZ bei unserer Content Strategie auf sogenannte Themencluster anstelle bestimmter Keywords. Worum es dabei genau geht, können Sie hier noch einmal nachlesen:

SEO-Optimierung: wie eine Content Strategie Ihre Sichtbarkeit verbessert

Antworten Sie kurz und präzise auf konkrete Fragen

Wenn Sie eine Frage bei Google eingeben, dann erscheint direkt unter der Suchleiste möglicherweise ein Kasten mit einer kurzen Zusammenfassung der Antwort. Gebe ich beispielsweise "Speyer" bei Google ein, dann erhalte ich direkt eine kurze Zusammenfassung von Wikipedia, eine Übersicht über die nächsten Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten. Dadurch muss ich noch nicht einmal auf einen Link klicken, um meine Antworten zu erhalten. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes "Featured Snippet", also ein hervorgehobenes Suchergebnis. Es macht also durchaus Sinn, wenn Sie Ihre Inhalte dahingehend optimieren.

Google ruft die Snippets aus einer Seite ab, die auf der ersten Seite der Suchergebnisse auftauchen. Dabei kann auch Content angezeigt werden, der nicht als oberstes Ergebnis auftaucht. In den meisten Fällen liefert Google damit Antworten auch W-Fragen. Versuchen Sie doch mal, eine passende Antwort auszuformulieren. Vielleicht haben Sie Glück und Google nutzt Ihre Inhalte für ein Snippet zu einer konkreten Fragestellung.

Whitepaper SEO Download

Old but gold: Frischen Sie Ihre alten Blogbeiträge auf

Die Vorteile neuer Inhalte, z.B. Blogbeiträge, liegen auf der Hand:

  • zusätzliche Seiten, die von Suchmaschinen indexiert werden
  • eigene Position am Markt stärken
  • mehr Besucher auf die Website bringen

Aber Sie wissen ja, dass das Erstellen neuer Inhalte nicht nur Zeit kostet, sondern auch etwas Zeit braucht, bis es im Netz wie gewünschte Beachtung findet. Daher empfehlen wir die Überarbeitung und Optimierung älterer Beiträge auf Ihrem Unternehmensblog. Damit können Sie die bereits vorhandene Präsenz dieser Inhalte in den Suchmaschinen für sich nutzen. Durch das Auffrischen von Informationen, Links und Keywords werden neue Besucher auf Ihre Inhalte aufmerksam.

Fazit

Wenn mich jemand nach SEO Tipps fragt, dann lautet meine Antwort stets "Bleiben Sie am Ball". Dabei geht es nicht nur darum, die aktuellen Entwicklungen von Suchmaschinen wie z.B. Google zu beobachten, sondern auch stets neue Inhalte auf der Website zu ergänzen oder alten Content aufzufrischen. Die Kombination aus vielen kleinen Optimierungen sorgt dafür, dass Sie Ihr SEO-Ranking allgemein, speziell aber auch Ihr Google Ranking verbessern.

Wenn auch Sie am Ball bleiben möchten, dann abonnieren Sie gerne unseren Inbound Blog. Hier werden wir immer wieder über das Thema SEO berichten.

Inbound Marketing Blog JETZT abonnieren!

 

 

Foto:

© ESB Professional/Shutterstock.com

Themen: SEO Content-Strategie