Inbound Marketing Blog

Was ist für B2B Unternehmen der beste Social Media Marketing-Mix?

Social Media Marketing-Mix

Social Media ist für B2B Unternehmen längst Alltag geworden. Denn schon längst sind dort nicht mehr nur Privatpersonen unterwegs, sondern auch Unternehmen selbst und deren Mitarbeiter – also Ihre potenziellen Kunden. Doch wie erreichen Sie Ihren Wunschkunden auf Social Media am besten? In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie die richtigen Social Media Kanäle für Ihren Social Media Marketing-Mix identifizieren. 

Welche Rolle spielt Social Media im Marketing-Mix Ihres Unternehmens?

Der Marketing-Mix eines Unternehmens beinhaltet alle Entscheidungen und Aktionen, die für eine erfolgreiche Positionierung des eigenen Unternehmens und der Produkte oder Dienstleistungen auf dem Markt bedeutend sind. Social Media hat sich bei vielen B2B Unternehmen dort schon fest etabliert. Facebook, Twitter, LinkedIn oder Instagram können nämlich nicht nur für die Eins-zu Eins-Kommunikation genutzt werden, sondern auch um:

  • Käufer für Ihre Produkte und Dienstleistungen zu gewinnen
  • Ihre Kunden und Interessenten am richtigen Ort zu treffen 
  • Werbung auf die richtige Zielgruppe zu schalten 
  • mithilfe von Social Listening Ihre Kunden und Interessenten besser zu verstehen
  • einen individuellen und persönlichen Service zu bieten 
  • neue Vertriebswege zu erschließen 

Ihre Kunden erhalten auf den Social Media Kanälen oberstes Mitspracherecht. Deshalb ist es wichtig, die richtigen Kanäle für den eigenen Social Media Marketing-Mix zu wählen. Wenn Sie die für das eigene Unternehmen relevanten Social Media Kanäle identifizieren, können Sie diese effektiv in den eigenen Marketing-Mix einbinden. 

Mit der Buyer Persona zum richtigen Social Media Kanal

Ihre Buyer Persona, die semi-fiktionale Darstellung Ihres idealen Kundens, sollte den Ausgangspunkt ihres Marketing-Mix darstellen. Wenn Sie Ihre Buyer Persona kennen, dann können Sie genau ausmachen auf welchen Social Media Plattformen Sie sich aufhält. Damit stellen Sie sicher, dass Sie dort mit dem richtigen Content und zur richtigen Zeit Ihren Wunschkunden erreichen. 

Lesen Sie hier mehr: Wie erstellt man eine Buyer Persona?

Um den richtigen Social-Media Kanal für Ihren Marketing-Mix zu wählen, geben wir Ihnen hier einen Überblick, welche Sozialen Netzwerke Sie für Ihren Social Media Marketing-Mix optimal nutzen können, um Ihre Buyer Persona zielgerichtet zu erreichen:

Facebook für Online Shops und bezahlte Werbung 

Der Social Media Gigant Facebook hat sich laut ARD/ZDF-Onlinestudie 2020 zu einem passiven Sozialem Netzwerk entwickelt. Im Facebook-Feed schauen und lesen Nutzer, was Bekannte und Freunde posten. Hier funktioniert bezahlte Werbung wie zum Beispiel Sponsored Posts oder Ads sehr gut. Facebook ist zudem ideal, um auf Ihren Online-Shop zu verlinken. Jedoch sollten Sie darauf achten, nicht zu werblich zu kommunizieren, denn das wirkt auf Ihre Nutzer nicht sehr vertrauenserweckend. 

Instagram für junge Zielgruppen 

Instagram ist der beliebteste Social Media Kanal für U30 Nutzer und Teenager. Hierbei können Sie besonders gut mit Ihren Kunden interagieren, Ihre Markenbekanntheit steigern, neue Produkte oder Dienstleistungen zeigen und Angebote vergleichen. Hier ist es weniger hilfreich, Kunden auf Drittanbieter Links zu führen, denn Instagram unterstützt nur das Teilen von Links in der Profilbeschreibung. 

LinkedIn für die eigene Unternehmensbranche 

Das Karrierenetzwerk LinkedIn können Sie nutzen, um Ihre Bekanntheit und Reputation in der Branche aufzubauen. Auf LinkedIn erreichen sie nicht nur Jobsuchende, sondern auch Fachexperten, Führungspersonen aus anderen Firmen und B2B Unternehmen. Somit können Sie hier Kunden über neue Produkte, Dienstleistungen und Angebote informieren, Branchennews teilen und zudem neue Leads generieren. 

Lesen Sie hier mehr: Wie Sie mit Social Media Marketing Ihren Umsatz verbessern

Twitter für die Unternehmensnews 

Die Nutzer von Twitter sind sehr unterschiedlich, jedoch halten sich auffallend viele Unternehmens-Entscheider auf Twitter auf. Der Mikroblogging-Dienst Twitter eignet sich insbesondere für die Bestandskundenpflege, einen kundenfreundlichen Service bzw. Support, Ihre Unternehmensnews und die Neukundengewinnung. Unternehmensnews können auf Twitter schnell und einfach gepostet werden. Da ein Post ein sogenannter “Tweet” eine sehr kurze Halbwertszeit besitzt, sollten Sie regelmäßig posten, um bei Ihrem Wunschkunden im Gedächtnis zu bleiben. 

Lesen Sie hier mehr: Welche Social Media Kanäle passen zu Ihrem B2B Unternehmen? 

Fazit 

Bei der Auswahl Ihres Social Media Kanals sollten Sie immer Ihre Wunschkunden im Blick behalten sowie die Vor- und Nachteile der jeweiligen Plattform. Fokussieren Sie sich bei Ihrem Social Media Marketing Mix lieber auf ein oder zwei Kanäle, denn so stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Wunschkunden zielsicher und mit reichlich Content erreichen können.

 

Sie suchen weitere Informationen?  

Abonnieren Sie einfach unseren Blog. Hier finden Sie wertvolle Informationen in Artikeln zu Social Media Marketing, Online Marketing, Digitalisierung und mehr. 

Lassen Sie sich inspirieren!

Inbound Marketing Blog JETZT abonnieren!

 

 

 

 

©️® Artie Medvedev/Shutterstock.com

Themen: Social Media Marketing Twitter Facebook