Inbound Marketing Blog

Neues bei Google AdWords

png_base6438bfc22dbacb9617In den letzten Wochen gab es einige Änderungen bei Google AdWords. Eine dieser Änderungen - sie kommt diese Woche - verdient unsere besondere Beachtung. Google hat den Kampagnentyp "Such- und Displaynetzwerk" überarbeitet. Aus unserer Sicht ein lobenswerter Ansatz, denn bisher galt unser Motto: "Suchnetzwerk und Displaynetzwerk wenn möglich getrennt behandeln". Der Grund für diese Trennung liegt ganz einfach darin, dass ein Keyword, nach dem jemand im Suchnetzwerk sucht, etwas anderes sein kann als ein Keyword, das eine thematische Richtung für das Displaynetzwerk vorgibt.

Schauen wir uns also die angekündigten Änderungen beim Kampagnentyp "Such- und Displaynetzwerk" aufgelistet an:

  • Google kündigt an, dass mit der überarbeiteten Version 15% mehr Kunden generiert werden können
  • Google verspricht, dass gerade im Displaynetzwerk nun bessere Ergebnisse zu erzielen sind
  • erreicht werde dies durch verbesserte Prognosen "wo und wann die Anzeigen am besten performen" bzw. durch genaueres Targeting (35% höhere Click-Through-Rate)

Diese Ankündigungen klingen verlockend. Höhere Click-Through-Rates sind natürlich interessant und 15% mehr Kunden wären "die Krönung". Wir sind also sehr gespannt auf den neuen Kampagnentyp "Such- und Displaynetzwerk" und werden auf jeden Fall entsprechende Tests vornehmen.

Dass allerdings die Problematik "Keyword Suchnetzwerk muss nicht gleich Keyword Displaynetzwerk sein" nun in den Hintergrund tritt, wagen wir zu bezweifeln.

Wie "fahren" Sie Ihre Kampagnen bei Google AdWords? Getrennt oder zusammen? Und wie zufrieden sind Sie mit den Ergebnissen?

Bildquelle: Google
Themen: Onlinemarketing Google AdWords