Inbound Marketing Blog

7 Traffic-Tipps für mehr Besucher auf Ihrem Corporate Blog

corporate blog traffic-tipps

Seit Mitte der 1990er Jahre gibt es Websites, die als Tagebücher geführt werden, sogenannte Blogs. Heutzutage gehören diese Art von Webseiten zu den fundamentalen Kommunikationsmitteln im WWW. Im folgenden Artikel möchte ich Ihnen einige Grundregeln beim Aufbau eines erfolgreichen Corporate Blogs näher bringen. Denn bis der eigene Blog auf ein erträgliches Maß an täglichen Besuchern gewachsen ist, können durchaus einige Monate oder gar Jahre ins Land ziehen. Einen Zaubertrank oder ultimativen Geheimtipp gibt es dabei allerdings nicht - so viel gleich zu Anfang.

1. Content

Getreu dem Motto "Content is King", möchte ich auch diesen Artikel beginnen. Diese Regel wird Sie in Ihrer kompletten Laufbahn als Blogger verfolgen und auch, wenn sie für den ein oder anderen etwas abgedroschen klingen mag, niemals wieder von Ihnen lassen. Warum? Na, ganz einfach, ohne entsprechend qualifizierte Inhalte nützt Ihnen auch die beste Suchmaschinenoptimierung und das hübscheste Design nichts. Außerdem sollte die langfristige Bindung der Leser Ihr primäres Ziel sein, weshalb interessanter Content gleich doppelt wichtig ist.

Darüber hinaus sollten Sie Ihre Artikel für Leser und nicht für Suchmaschinen schreiben. Achten Sie also auf eine natürliche Schreibweise, ohne Unmengen Keywords, wobei diese natürlich vorkommen dürfen, jedoch nicht im Vordergrund stehen sollten. Nicht nur Ihre Leser, auch Google wird Ihnen dankbar sein - dazu später mehr. Positiver Nebeneffekt von tollem Content? Andere Webseiten oder Unternehmensblogs werden auf Ihre Artikel verlinken, wodurch Sie nicht nur Ihren Bekanntheitsgrad steigern, sondern auch Ihr Ranking in diversen Suchmaschinen verbessern.

Corporate Blog Leitfaden

2. SEO

Ein weiterer, sehr entscheidender Punkt im Traffic-Wachstum ist die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO. Allerdings sollte man darauf achten, sich nicht allzu sehr auf die Optimierung für Google, Yahoo, Bing und Co. zu versteifen. Gerade Ihre Leser werden Ihnen danken, wenn Sie keine reinen Keyword-Texte schreiben. Und nicht nur das: auch Google hat seinen Algorithmus mittlerweile angepasst und erkennt Themenzusammenhänge. Sprich, Suchmaschinen orientieren sich nicht mehr nur an einzelnen Keywords. Sondern sie belohnen jene Unternehmen, die sich als Experten für bestimmte Themengebiete positionieren, mit einem guten Ranking. 

Weitere Informationen, wie sich das SEO gewandelt hat und worauf Sie bei der Suchmaschinenoptimierung mittlerweile achten müssen, finden Sie hier.

3. Social Media Marketing

Social Media Marketing und die Soziale Interaktion ist einer der wichtigsten Aspekte bei der Besuchergewinnung. Dabei sollten sowohl Sie selbst, als auch Ihr Corporate Blog, mindestens auf den gängigen sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, LinkedIn) vertreten sein. Dabei ist nur das reine Teilen der Artikel, sondern auch die Teilnahme an themenrelevanten Diskussionen - Stichwort "Selbstmarketing" - von Vorteil. Sie werden überrascht sein, wie viele Besucher Sie über Facebook und Co. gewinnen und erreichen können.

4. Gastartikel und Kommentare

Eine weitere mächtige Traffic-Strategie ist das Verfassen von Gastartikeln. Hierbei sollten Sie nach etablierten Corporate Blogs in Ihrer Nische Ausschau halten, die das Einsenden von Gastartikeln anbieten. Aber auch eine nette Anfrage per Mail sollte nicht schaden. Dadurch machen Sie sich einen Namen in der Branche und können neue Stammleser für sich gewinnen. Auch das Unterbringen eines Links auf den eigenen Unternehmensblog dürfte dabei nur die wenigsten "Gastgeber" stören.

In den Kommentaren sieht es ganz ähnlich aus. Hinterlassen Sie auf anderen etablierten Blogs aus Ihrer Nische qualifizierte Kommentare (kein Spam!) und gegebenenfalls einen Link zu Ihrer Webseite. Doch Vorsicht ist geboten: Unqualifizierte Kommentare, die den Anschein erwecken, dass Sie nur auf einen Backlink aus sind, werden in den meisten Fällen zurecht sofort gelöscht oder gar nicht erst freigeschaltet. Auch sollten Sie mal keinen Link hinterlassen, kann Ihnen ein qualifizierter Kommentar Ansehen und "Trust" bei anderen Lesern und Interessierten verschaffen. Das gleiche gilt auch für Kommentare auf Ihrer Webseite. Sollte ein Leser Ihres Blogs ein Kommentar oder eine E-Mail schreiben, zögern Sie nicht, zu antworten. Wer mit seinen Leser in Kontakt tritt schafft auf einem einfachen Wege eine persönliche Ebene, die für wiederkehrende Stammleser sorgt.

5. Geduld und Kontinuität

Sollten Sie mal davon gehört haben, (mit einem Blog) über Nacht im Netz reich zu werden, muss ich Sie leider enttäuschen. Zu einem erfolgreichen Blog gehört nicht nur viel Arbeit und Leidenschaft, sondern auch die nötige Geduld und Motivation. Je nach Größe der Nische werden Sie mit zwei Artikel pro Tag also keine großen Erfolge verzeichnen können. Darüber hinaus sollten Sie - ebenfalls bedingt, in welcher Nische Sie sich befinden - Ihren Blog kontinuierlich, also täglich, mit Inhalten befüllen.

6. Design & Hosting

Auch das äußerliche Erscheinungsbild und ein dementsprechender Server/Webspace für angenehme Ladezeiten gehören natürlich zu den Grundlagen eines erfolgreichen und vor allem gut besuchten Unternehmensblogs. Denn gerade die Absprungrate in den ersten Sekunden, also wenn Ihre Webseite noch lädt, ist unglaublich hoch. Und ganz getreu dem Motto "der erste Eindruck zählt", sollte Ihr Blog natürlich auch ansprechend strukturiert und gestaltet sein. Denn sollten die technischen und gestalterischen Aspekte nicht erfüllt sein, können Ihre Beiträge noch so gut sein, viele Leser werden Sie aber nicht für sich gewinnen können.

7. Alte Artikel

Zum Schluss möchte ich Ihnen noch einen Tipp zur nachhaltigen Traffic-Steigerung mit auf den Weg geben. Schon bald werden Sie nämlich auf eine Vielzahl an geschriebener Artikel auf Ihrem  Corporate Blog zurückblicken können, welche ungeahntes Potential verbergen. Denn wäre es nicht praktisch, wenn auch noch ältere Artikel für viele tägliche Besucher sorgen würden? Mit reinen News-Artikeln ist dies nur in den wenigsten Fällen zu bewerkstelligen, doch sollten sie (hoffentlich) auch Fachartikel verfassen, die womöglich auch gleich noch zeitlos sind, sollten Sie dieses Potential voll ausschöpfen. Dabei ist es wichtig, dass Sie auch alte Artikel nicht unberührt lassen und diese - sollte es denn Sinn machen - aktuell halten und überarbeiten. Aber auch auf den sozialen Kanälen dürfen selbige Artikel auch zu einem späteren Zeitpunkt geteilt werden.

War's das schon? Auf gar keinen Fall. Diese sieben Tipps sollen lediglich einige Grundlagen zum erfolgreichen Blogwachstum sein. Sie sehen also schon, dass dieses Thema durchaus sehr komplex ist. Glauben Sie mir, mit zunehmenden Besucherzahlen werden Sie das Gespür schon entwickeln. Möchten Sie mehr Informationen? 

Dann downloaden Sie einfach unser praktisches Whitepaper und nutzen Sie viele hilfreiche Tipps sofort für Ihren Unternehmensblog!

 

 

 

Themen: SEO Corporate Blog