Inbound Marketing Blog

Social Media Monitoring Instagram: Das sind die wichtigsten KPIs

Instagram KPIs.pngDas Internet ist grenzenlos. Statistiken beweisen jedoch, dass Nutzer ihre Zeit dort vor allem in sozialen Netzwerken verbringen. Durch den enormen Online-Traffic bieten diese Netzwerke ein großes Marketing-Potenzial. Waren bisher Facebook und Twitter die hellsten Sterne am Social-Media Himmel, kommt jüngst Instagram immer mehr Bedeutung zu. Im August 2017 waren es allein in Deutschland 15 Millionen Menschen, die in einem Monat aktiv auf Instagram waren, weltweit sind es 700 Millionen. Die Verwendung des Kanals als Marketing-Plattform sollte also außer Frage stehen. Ein großer Vorteil: das Social Media Monitoring. Jede Aktivität auf Instagram kann mittels unterschiedlichster Kennzahlen sofort auf ihren Erfolg untersucht werden. Und Sie wissen ja: Analyse ist das A und O im erfolgreichen Marketing.


Die Instagram-Kennzahlen im Überblick

Die KPIs, wie die Kennzahlen im Fachjargon bezeichnet werden, geben Auskunft darüber, wie erfolgreiche eine Marketing-Aktivität auf Instagram ist. Das Gabler Wirtschaftslexikon definiert die key performance indicators dabei als

“allg. Kennzahlen [...], die sich auf den Erfolg, die Leistung oder Auslastung des Betriebs, seiner einzelnen organisatorischen Einheiten oder einer Maschine beziehen”.

Instagram KPIs bewerten dabei mittels unterschiedlicher Analyse-Einheiten im Speziellen die einzelnen Accounts. BASIC Thinking hat in diesem Zusammenhang eine Liste der wichtigsten KPIs entworfen, an welcher sich dieser Artikel orientiert und unsere eigenen Erfahrungen mit einfließen lässt.

Like

In Facebook ist es der “Gefällt mir”-Button, in Instagram ein rotes Herz. Der Klick darauf symbolisiert den Zuspruch eines Nutzers für einen bestimmten Post.

Kommentar

In einem Kommentar kann der Nutzer seine Meinung zu einem Post direkt ausdrücken - das kann ein Text oder auch nur ein Emoji sein.

Follower

Unter Followern bündeln sich alle einem Profil aktiv folgenden Nutzer. Sie sind unter “Abonnenten” im Profil aufgelistet. “Abonniert” dagegen fasst die Accounts zusammen, denen der Nutzer eines Profils selbst folgt.

Wachstum der Follower

Die Follower-Zahl allein besitzt wenig Aussagegehalt. Stellt man sie dagegen den Follower-Zahlen des Wettbewerbs gegenüber oder betrachtet ihr Wachstum in einem festen Zeitraum, kann sie Auskunft über den Erfolg einer Strategie geben.

Geschlecht

Ein Business-Account ist Voraussetzung für die Offenlegung dieses KPIs. Dann jedoch bekommt man Auskunft über die geschlechterspezifische Verteilung der Follower, kann also sehen, ob die Strategie eher Männer oder Frauen anspricht.

Altersgruppe

Zusätzlich zum Geschlecht kann in den Einstellungen die Verteilung der Altersklassen eingesehen werden. Das gibt demnach Auskunft darüber, in welcher Altersgruppe die meisten Follower zu verorten sind.

Herkunft

Auch das Land sowie der genaue Ort der Follower stellen einen eigenen KPI dar.

Impression

Die Anzahl der Impressionen eines Beitrags gibt die Häufigkeit an, mit welcher ein Post oder eine Story von Instagram-Nutzern aufgerufen wurde.

Reichweite

Die Reichweite eines Posts wird seinen Impressionen untergeordnet. Sie beschreibt die Anzahl der Personen, die einen Beitrag gesehen haben. Wird der Beitrag dabei von einer Person mehrmals angeschaut, zählt sie nur einfach.

Interaktion

Hierunter finden sich alle Aktionen fremder Nutzer, die mit einem Beitrag zusammenhängen - also Likes, Kommentare oder dessen Speicherung.

Interaktionsrate / Engagement Rate

Die Interaktionsrate ist eine relative Größe und beschreibt das Verhältnis zwischen der Followerzahl eines Accounts und den Interaktionen mit einem bestimmten Beitrag. Dies lässt Aussagen über die Interaktionsfreudigkeit der Community treffen.

Inbound Marketing Blog JETZT abonnieren!

Link-Klicks

In der eigenen Profilbeschreibung sowie in Stories - vorausgesetzt es handelt sich um einen verifizierten oder einen mit mehr als 10000 Followern ausgestatteten Account - können Links platziert werden. Wie häufig diese angeklickt werden, beschreibt dieser KPI.

Click Through Rate

Der Einsatz von Tracking-URLs erlaubt es herauszufinden, wie viele Link-Klicks tatsächlich durch die Impressionen eines Posts erfolgt sind.

Conversion Rate

Führt ein im Account oder ein in der Story platzierter Link zu einer Landing-Page, welche beispielsweise durch eine Newsletter-Anmeldung Leads generiert, lässt sich eine relative Größe errechnen, die eine Aussage über das Verhältnis von Link-Klicks und erfolgreichen Konversionen trifft.

Aufrufe/ Views

Nicht nur Bilder können auf Instagram gepostet werden, sondern auch Videos. Nutzer, die ein Video länger als drei Sekunden gesehen haben, werden dabei unter den Views aufgeführt.

View Through Rate

Diese Rate beschreibt das Verhältnis zwischen den Impressionen, also dem Anzeigen des Standbilds, und den Views eines Videos. Sie zeigt also die Beliebtheit des Videos an.

Unique Views

Auch hier wird ein Verhältnis deutlich: das zwischen der Reichweite eines Videos und dessen Aufrufen. Doppelte Aufrufe werden hier im Gegensatz zu der View Through Rate nicht gezählt.

Erwähnung eines Hashtags

Durch die Verwendung eines Hashtags kann die Intention des Posts verdeutlicht oder dieser später wieder aufgefunden werden. Häufig stehen sie im Zusammenhang mit einem bestimmten Produkt oder Event. Die Hashtag-Statistiken geben dabei Auskunft über die Häufigkeit der Erwähnung eines Hashtags.

Wie Sie mit Social Media Marketing Ihren Umsatz verbessern lesen Sie hier!

Fazit

Mit Analyse zum Erfolg - das hören Sie hier nicht zum ersten Mal. Und es stimmt! Die Social Media Marketing Analyse ist ein unerlässliches Instrument, wenn Sie Ihre Marketing-Strategie sowie Ihre untergeordneten Aktivitäten stetig verbessern wollen. Aber zumindest für Instagram sollte das nun kein Problem mehr für Sie darstellen.

Sie möchten mehr erfahren? 

Dann besuchen Sie weitere Seiten von LANGEundPFLANZ. Zum Beispiel unsere ausführliche Social Media Marketing Seite. Sie hilft Ihnen unter anderem bei Fragen zu möglichen Social Media Kanälen für Ihr Unternehmen und Social Content weiter.

... und noch ein letzter Tipp

Nutzen Sie Social Media bereits aktiv für Ihr Unternehmen? Dann überprüfen Sie doch am besten einmal Ihre Social Media Marketing Strategie. Unser kostenfreies Whitepaper „Quick Check Social Media“ zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Social Media Kampagnen optimieren können und wie Sie Social Media in Ihr Online Marketing integrieren können.

Whitepaper Quick Check Social Media Download

Themen: Social Media Marketing Social Media