Inbound Marketing Blog

HubSpot Update: So hilft Ihnen die neue Funktion "Clickmaps" Links in E-Mails zu analysieren

HubSpot Software UpdateHubSpot hat seine Inbound Marketing Software im Bereich E-Mail Performance um ein interessantes Feature erweitert. Während Klicks in E-Mails bislang im zeitlichen Verlauf, nach Gerätetyp oder Browser analysiert werden konnten, steht Nutzern künftig mit Hilfe der sog. Clickmaps eine visuelle Auswertung der Links zur Verfügung. Wir möchten Ihnen die neue Funktion kurz vorstellen.

Die Clickmaps liefern einen neuen Ansatz zur Analyse Ihrer Daten. Dabei geht es um die Frage: Auf welche Links klicken die Empfänger meiner E-Mails eigentlich? Werden Links im oberen Bereich häufiger angeklickt als in der Mitte oder am unteren Rand? Werden CTAs mit Bildelementen häufiger angeklickt als reine Text-CTAs? Die Antworten auf diese Fragen liefern wertvolle Informationen, mit denen Sie Layout und Inhalt Ihrer E-Mails optimieren können, um bessere Klickraten zu erreichen.

HubSpot Clickmaps

Um die Clickmaps aufzurufen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie eine gesendete E-Mail in HubSpot
  2. Wählen Sie anschließend das Feld Angeklickt im Tab Performance aus
  3. Unterhalb des Bereichs Angeklickte Links sehen Sie eine Visualisierung Ihrer versendeten Mail - die neue Clickmap

Neben allen in der Mail enthaltenen Links befindet sich ein kleines blaues Fenster, das die Klickrate der einzelnen Links in Prozent zeigt. Die besten 3 Links werden durch die Ziffern 1,2 oder 3 neben der Klickrate gekennzeichnet. Um Details zu den Links anzusehen (z.B. Zahl der Klicks, URL), fahren Sie einfach mit der Maus über die jeweiligen Links.

Hinweis: Die neuen Clickmaps sind nur für E-Mails verfügbar, welche nach dem 4. August 2015 versendet wurden.

Möchten Sie auch künftig stets aktuell über die neuesten HubSpot Software Updates informiert werden? Abonnieren Sie jetzt unseren Inbound Marketing Blog! 

Das könnte Sie auch interessieren:
Screenshot: HubSpot

 

Themen: HubSpot