Inbound Marketing Blog

Facebook veröffentlicht Conversion Tracking Tool

Ab sofort bietet Facebook als Neuerung für alle Nutzer mit einem Werbekonto das Conversion Tracking Tool an. Damit können Werbetreibende durch Analyse von Nutzeraktionen die Konversion messen, die von Facebook Ads ausgelöst wird. Besonders interessant ist dies natürlich im B2C-Bereich, insbesondere im E-Commerce und Einzelhandel, aber auch in Gastronomie, Tourismus oder im Bereich Banken/Versicherungen. Ein Beispiel: Bislang konnte ein Online-Händler mit Hilfe der Insights lediglich erkennen, wie viele Nutzer über das Anklicken einer Anzeige auf der entsprechenden Webseite gelandet sind. Ob diese Nutzer dort tatsächlich etwas gekauft haben, blieb unklar. Mit Conversion Tracking soll sich das ändern. Der Händler kann nun durch Tracking Codes in der Webseite überprüfen, auf welche Weise sich der Nutzer auf seiner Webseite bewegt und ob er im Webshop tatsächlich einen Kauf getätigt hat.

Diese neuen Möglichkeiten bieten Optimierungspotenzial bei der Gestaltung von Facebook Ads. Händler können prüfen, welche Arten von Anzeigen zu den meisten Besuchen bzw. zu den meisten Käufen auf ihrer Webseite geführt haben (Messung des ROI). Durch eine verbesserte Zielgruppenauswahl können Werbetreibende eine höhere Konversion erreichen. Umgekehrt werden den Nutzern auf Facebook (im besten Fall) nur solche Werbeanzeigen präsentiert, die auch ihren Interessen entsprechen. Laut Studien von Facebook lässt sich mittels Conversion Tracking das Budget für Werbeanzeigen um 40 Prozent senken.

 

Das Conversion Tracking Tool bedient sich mehrerer Informationen, um die Wirksamkeit von Ads zu bestimmen. Dazu gehört die Anzahl von Personen, welche eine Anzeige gesehen haben, über den Link zur externen Seite gelangt sind und dort aktiv geworden sind, z.B. durch den Kauf eines Produktes. Darüber hinaus nutzt Facebook demografische Daten und Aktionen (Klicks, Likes, App-Installationen), um Werbeanzeigen nur denjenigen Personen anzuzeigen, die auch wirklich angesprochen werden sollen. Facebooks neues Tool ist über den Werbeanzeigenmanager sowie den Power Editor erreichbar und steht für alle Facebook Ads sowie Sponsored Stories zur Verfügung.

Screenshot: www.facebook-studio.com

Themen: Social Media Marketing Facebook Studie