Inbound Marketing Blog

B2B Unternehmen: Was macht einen erfolgreichen Podcast aus?

B2B Unternehmen: Was macht einen erfolgreichen Podcast aus?_AdobeStock_©-Daria_802076015_bearbeitet_900x527px

Podcasts begleiten die Menschen täglich auf dem Weg zur Arbeit oder auf Reisen. Sie informieren, inspirieren und unterhalten – und bieten Unternehmen eine tolle Möglichkeit, eine Beziehung zu Wunschkundinnen und Wunschkunden aufzubauen. Das Wichtigste, was es dazu braucht, sind gute, relevante Inhalte, die Sie kontinuierlich in diesem Format zur Verfügung stellen. Lesen Sie in diesem Artikel, was einen erfolgreichen Corporate Podcast ausmacht und wie er gefunden wird: 9 Punkte, die Ihnen bei den ersten Schritten helfen!

Was ist ein Podcast? 

Ein Podcast ist eine Serie von digitalen Mediendateien, die in mehreren Episoden über das Internet bereitgestellt und heruntergeladen oder gestreamt werden können. Es sind immer Audio- oder Videodateien, die auf (mobilen) Endgeräten konsumiert werden können und zur Information oder Unterhaltung – oder beides – dienen. 

Mehr Freiheit und Kontrolle über den Medienkonsum!

Podcasts decken verschiedene Themen und Formate ab, von Nachrichten und Interviews bis hin zu Geschichtenerzählungen und Bildung. Im Gegensatz zu traditionellen Rundfunkmedien haben Podcasts keine festen Sendezeiten, sondern sind auf Abruf verfügbar. Sie sind also äußerst flexibel und können jederzeit und überall gehört werden, was sie zu einem beliebten Medium für Menschen macht, die Informationen oder Unterhaltung unterwegs konsumieren möchten. 

Diese 9 Punkte machen einen guten Unternehmens-Podcast aus

Ein erfolgreicher Corporate Podcast erfüllt immer mehrere Kriterien, um auf Dauer hörenswert zu sein und eine loyale Zuhörerschaft zu gewinnen: 

  1. Inhalte von hoher Qualität sind essenziell. Das bedeutet, dass in Ihrem Podcast Content Themen behandelt werden sollten, die für die Zielgruppe bzw. Personas relevant und interessant sind. Gerade bei B2B Unternehmen mit erklärungsintensiven Produkten und Dienstleistungen empfiehlt es sich, Expertenwissen einzubringen, das einen Mehrwert bietet und die Kompetenz des Unternehmens unterstreicht.
  2. Darüber hinaus ist ein regelmäßiges Erscheinen wichtig. Ein fester Veröffentlichungsrhythmus hilft dabei, dass die Zuhörerschaft den Podcast fest in ihren Alltag integriert. 
  3. Gehen Sie planvoll vor, indem Sie vorab Ziele, Termine und Struktur festlegen. Was genau und wen bzw. welche Persona(s) möchten Sie mit Ihren Podcasts erreichen? Sind es ein oder mehrere Sprecher? Laden Sie Gäste ein? In welcher Frequenz veröffentlichen Sie? Wie sind die Folgen aufgebaut und um welche Themen soll es gehen? Wie sieht das Script aus? Hier ganz spontan zu sein, birgt Gefahren. 
  4. Bereiten Sie Ausstattung und Aufnahme so vor, dass der Podcast gerne und idealerweise auch zu Ende gehört wird: Ein angenehmes Hörerlebnis hängt vom störfreien Ort, von der richtigen Ausrüstung und einer professionellen Aufnahme ab. Stellen Sie sicher, dass Sie hochwertige Mikrofone, Kopfhörer und Aufnahmegeräte verwenden, um eine klare und störungsfreie Tonqualität zu gewährleisten. 
  5. Finden Sie den passenden Hosting-Anbieter, denn Podcasting ohne Hosting ist praktisch nicht möglich: Ein geeigneter Hosting-Anbieter stellt die Verfügbarkeit und Zugänglichkeit Ihrer Episoden sicher. Achten Sie dabei auf Faktoren wie Speicherplatz, Bandbreite, Benutzerfreundlichkeit und Analyse-Tools, um den idealen Service für Ihre Bedürfnisse zu finden. Ebenfalls gut zu wissen: Damit aus normalen Audiodateien ein Podcast wird, braucht es zunächst einen RSS-Feed. Darin sind alle wichtigen Informationen über den Podcast abgespeichert (wie Inhaber, Titel, Inhalt und Episoden).
  6. Was nützt der beste Content – Ihre Podcasts müssen auch gefunden werden! Eine optimale Auffindbarkeit erreichen Podcasts, indem sie
    1. in den gängigen Podcast-Verzeichnissen wie Apple Podcasts, Spotify und Google Podcasts gelistet werden,
    2. auf der Unternehmenswebsite und in Blogartikeln eingebunden sind, 
    3. in Social-Media-Kanälen und in E-Mails oder Newslettern beworben werden.
    4. Außerdem helfen bei der Auffindbarkeit in Suchmaschinen relevante Keywords, ein guter Titel und aussagekräftige Beschreibungstexte, die die wesentlichen Stichworte enthalten. 
  7. Auch spielt die Authentizität eine große Rolle. Zuhörer schätzen es, wenn sie das Gefühl haben, dass sie den Menschen hinter der Stimme wirklich kennenlernen können. Persönliche Geschichten, Einblicke hinter die Kulissen des Unternehmens und ein lockerer Plauderton können dabei helfen, eine emotionale Bindung aufzubauen. Wichtig ist, dass die Authentizität nicht künstlich wirkt; die Persönlichkeit muss echt und greifbar sein.
  8. Ein gutes Podcasting legt Wert auf die Interaktion mit der Zielgruppe. Hören Sie auf das Feedback der Zuhörer, beantworten Sie Fragen oder kommentieren Sie Anregungen in zukünftigen Episoden. Dadurch fühlen sich die Hörer ernst genommen und es entsteht eine stärkere Community rund um den Podcast. Dieses "Nacherlebnis" setzt voraus, dass der Podcast nicht nur ein Monolog ist, sondern Raum für Dialoge und Anregungen lässt. 
  9. Um stetig besser zu werden, ist es wichtig, den Erfolg des Podcasts zu messen. Relevante Kennzahlen sind die Anzahl der Downloads, die durchschnittliche Hördauer und das Engagement in Form von Kommentaren und Bewertungen. Durch regelmäßiges Überprüfen dieser Kennzahlen kann analysiert werden, welche Inhalte besonders gut ankommen und wo eventuell Optimierungsbedarf besteht. 

Ein guter Unternehmens-Podcast kann nicht nur die Markenbekanntheit steigern, sondern auch tiefere Beziehungen zu Kundinnen und Kunden aufbauen. Nutzen Sie die Chance, eine Stimme in den Alltag Ihrer Zielgruppe zu bringen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. 

Haben Sie hierzu Fragen? Dann freuen wir uns über eine Kontaktanfrage

Kontakt aufnehmen!

Für B2B Unternehmen auch interessant:

Webinare – mit Online Schulungen zeigen Sie, dass Sie Experte sind und gewinnen wichtige Kontakte für sich

Fazit

Ein erfolgreicher Unternehmens-Podcast erfordert Planung, Engagement und eine ständige Optimierung. Indem Sie hochwertige Inhalte bieten, regelmäßig veröffentlichen und authentisch auftreten, können Sie eine treue Hörerschaft gewinnen und wertvolle Beziehungen aufbauen. Die wichtigsten Kennzahlen im Auge zu behalten und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen, wird Ihnen helfen, den Erfolg Ihres Podcasts sicherzustellen. Nutzen Sie Podcasts als kraftvolles Werkzeug, um Ihre Marke zu stärken und Ihre Zielgruppe nachhaltig zu erreichen. Viel Erfolg auf Ihrem Podcast-Weg!

Möchten Sie wissen, welche Artikel wir regelmäßig veröffentlichen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Blog:

Inbound Marketing Blog JETZT abonnieren!

 

 

Foto:

AdobeStock_©-Daria_802076015_bearbeitet

Themen: Podcasts