Deutschsprachiger HubSpot Nutzer Blog

Webhook in Workflows nur noch für HubSpot Enterprise

Ab dem 1. November 2018 steht die Aktion "Webhook auslösen" in Workflows nur noch HubSpot Enterprise-Kunden zur Verfügung. Wenn Sie vor der Umstellung ein HubSpot Professional-Kunde sind und daher über diese Funktion verfügen, werden Sie auch weiterhin Webhooks verwenden können.

HubSpot führt diese Änderung für Webhooks ein, um die Produkte noch gezielter an die Benutzer anzupassen, die dieses Tool normalerweise verwenden. Menschen verwenden Webhooks hauptsächlich, um eine Verbindung herzustellen:

  1. HubSpot mit einem integrierten Tool
  2. Senden von Daten an eine benutzerdefinierte Datenbank

Die große Mehrheit der Kunden, die Webhooks in Workflows verwenden, sind bereits Enterprise-Kunden, und HubSpot glaubt, dass dies ein besserer Weg sein wird, ihre Bedürfnisse in Zukunft zu erfüllen.

Webhooks

Was ist mit Workflow-Erweiterungen?

HubSpot arbeitet derzeit an einer besseren Möglichkeit, Workflows mit integrierten Tools zu verbinden. Sie haben vielleicht schon von Workflow-Erweiterungen gehört. Workflow-Erweiterungen ermöglichen es den Integratoren, benutzerdefinierte Branded Actions innerhalb von Workflows zu erstellen, die von Kunden direkt aus dem Workflows-Tool konfiguriert werden können. HubSpot hat mit einigen wenigen Connect-Partnern zusammengearbeitet, um einige Beta-Workflow-Erweiterungsaktionen zu entwickeln.

Wenn Sie mehr über Webhooks erfahren möchten, lesen Sie auch diesen Artikel von HubSpot. Dort erfahren Sie, was Webhooks sind und wie Sie sie mit Workflows verwenden.

HubSpot Updates und News abonnieren!

Themen: HubSpot Marketing Workflows