Deutschsprachiger HubSpot Nutzer Blog

Personalisierungs-Token in automatisierten Marketing-E-Mails unterstützen jetzt benutzerdefinierte Objekte

Personalisierungs-Token waren schon immer ein entscheidender Teil der Versendung relevanter Mitteilungen an Ihre Zielgruppe. Die Personalisierung geht jedoch über die Kontakt- und Unternehmensinformationen des Empfängers hinaus. Wirklich personalisierte Nachrichten umfassen die Daten, die die Interaktionen dieses Kunden mit Ihrem Unternehmen einzigartig machen, wie z. B. seine Mitgliedsdaten, eine Veranstaltung, für die er sich angemeldet hat, oder ein Produkt, für das er sich interessiert - alles Dinge, die Sie mit benutzerdefinierten Objekten erhalten können.


Aus diesem Grund unterstützt HubSpot nun benutzerdefinierte Objekte innerhalb der Personalisierungs-Token in Ihren automatisierten Marketing-E-Mails.

Um zu beginnen, wechseln Sie zum E-Mail-Tool.

Legen Sie eine E-Mail für die Automatisierung an.
Klicken Sie auf den Link "Personalisieren" in Ihrer Rich-Text-Symbolleiste, um ein Personalisierungs-Token in Ihre E-Mail-Nachricht einzufügen.
Im Menü "Personalisierungs-Token einfügen" haben Sie die Möglichkeit, Eigenschaften aus all Ihren benutzerdefinierten Objekten auszuwählen.

benutzerdefinierte Objekte als Personalisierungs-Token_2

HINWEIS: Im Moment unterstützen nur automatisierte Marketing-E-Mails benutzerdefinierte Objekt-Personalisierungs-Token.

Dieses Update ist jetzt für alle Kunden von Marketing Hub Enterprise verfügbar.

HubSpot Updates und News abonnieren!