Inbound Marketing Blog

Content Marketing Strategie entwickeln - wir zeigen wie's geht!

Young creative business people at office.jpegDas Content Marketing gewinnt zunehmend an Bedeutung. Unternehmen fungieren immer mehr als Problemlöser und befassen sich intensiv mit der Planung, Erstellung und Verbreitung von auf ihre Zielgruppe abgestimmten Inhalten. Damit passen Sie sich den neuen Kundenbedürfnissen an, die sich deutlich vom klassischen Marketing entfernt haben. Die willkürliche Produktion von Inhalten ist allerdings wenig erfolgversprechend. Steht hinter dieser Erstellung jedoch eine ausgearbeitete Strategie, sieht es schon anders aus. Wie jedoch kann ich eine Content Marketing Strategie entwickeln?

Entwerfen Sie zuerst einen Gesamtplan...

Man muss sich Ziele setzen, um für diese zu arbeiten und sie schließlich erreichen zu können. Das gilt auch für das Content Marketing. Fangen Sie groß an und stellen Sie sich die folgenden Fragen. Was sind Ihre allgemeinen langfristigen Unternehmensziele? Welche die Ihres Marketing? Und in diesem Zusammenhang: Welche Ziele möchten Sie konkret mit dem Content Marketing erreichen? Die Antworten auf diese Fragen bilden die Basis, auf die Sie Ihre Content Marketing Strategie aufbauen. Ein Gesamtplan hilft Ihnen, den Überblick über Ziele, Maßnahmen und schließlich auch Erfolge zu behalten. Ohne einen Plan und damit eine Strategie hinter Ihrer Content Erstellung müssen Sie mit Streuverlusten rechnen. Und das wollen wir schließlich vermeiden. Am Anfang entwerfen Sie also zuerst das große Ganze, bevor Sie sich den Einzelheiten widmen.

...und schließlich die Content Marketing Strategie

Konkretisieren Sie Ihre Basis

Im ersten Schritt geht es um die Konkretisierung Ihrer im Gesamtplan bereits geschaffenen Basis.

Ihre Unternehmensziele sind nun klar, aber...

  • wie genau positioniert sich Ihr Unternehmen im Zusammenhang mit diesen Zielen?
  • Haben Sie eine Vision, ein Leitbild?
  • Was zeichnet Sie aus, was macht Sie besonders?
  • Warum können Sie diese Ziele erreichen?
  • Mit welchen Kompetenzen sind Sie ausgestattet?

Fragen über Fragen, denken Sie nun vielleicht. Aber nur wer Fragen stellt, kann auch die Antworten darauf finden. Und sobald Ihnen die Antworten vorliegen, stellen Sie sich die an dieser Stelle letzte Frage:

  • Wie gliedert sich nun das Content Marketing ein?

Entwickeln Sie Ihre Persona

Im Content Marketing dreht sich alles um Ihren Wunschkunden. Mit Ihrem erstellten Content möchten Sie seine Probleme lösen und ihn somit für sich gewinnen. Um dies zu erreichen, müssen Sie ihn und seine Probleme genau kennen. Nur dann können Sie Ihren Content optimal an seine Bedürfnisse anpassen. In diesem Schritt gilt es also, eine möglichst genaue Definition Ihrer Persona zu entwickeln. Wen spreche ich an und in welcher Sprache kommuniziere ich? Auf welchen Kanälen kann ich meine Persona erreichen? Welche Themen bewertet meine Persona als relevant und wertvoll?

Aus diesen Fragen ergibt sich ein Communication Guide. Er beantwortet die Fragen nach

  • formeller oder informeller Sprache,
  • nach konkreten Themen,
  • deren Umsetzung in verschiedenen Content-Formen und
  • dem damit zusammenhängenden Design.

Außerdem gibt er Empfehlungen zur Distribution, da Sie nicht jede Persona mit jedem Channel gleich gut erreichen.

Sie möchten Ihre Buyer Persona entwickeln? Anregungen für die Erstellung Ihres Fragebogens erhalten Sie in unserer kostenfreien Checkliste für Persona Profile!

Entwerfen Sie einen Zeit- und Budgetplan

Sinnvoll ist auf jeden Fall ein Ein-Jahres-Plan, denn Content Marketing benötigt Zeit. Wenn Sie lieber kurzfristig planen, entscheiden Sie sich jedoch mindestens für eine Zeitspanne von 6 Monaten. Für diese Zeit legen Sie die Häufigkeit und die konkreten Tage und Uhrzeiten Ihrer Artikel-Publikation fest. Da dies auch maßgeblich von dem Budget abhängt, das Ihnen zur Verfügung steht, sollten Sie dies in Ihre Planung miteinbeziehen.

Planen Sie die technische Umsetzung

Ein Artikel muss nicht nur geschrieben, sondern auch illustriert und online gestellt werden. Und sobald Sie Kommentare dazu erhalten, sollten Sie auf diese reagieren können. Grundvoraussetzung dafür ist ein Unternehmens-Blog. Sie sollten sich also damit auseinandersetzen, wie Sie diesen erstellen und verwalten können und ob Sie gegebenenfalls ein Budget für einen IT-Experten einplanen sollten. Das Content Marketing besteht jedoch nicht nur aus Blog Artikeln, sondern aus noch viel mehr. Schauen Sie doch mal hier. Für die ganzheitliche Umsetzung empfehle ich Ihnen ein Content Management System, zum Beispiel Hubspot oder Wordpress.

New Call-to-action

Weisen Sie Kompetenzen zu

Die Entscheidung für das Content Marketing muss von Ihrem gesamten Unternehmen getragen werden, vor allem auch von der Geschäftsführung. Weisen Sie daher Ihren Mitarbeitern konkrete Kompetenzen zu und plädieren Sie für ein ganzheitliches Verfolgen der Marketing-Strategie. Gerade die Marketingabteilung und der Vertrieb sind dabei federführend. In der Content Erstellung sollten Sie auf fähige Mitarbeiter setzen, die die Maßgaben Ihrer Strategie optimal in den Inhalt transportieren können.

Planen Sie die Content-Erstellung

Nach den vorherigen Schritten wissen Sie nun, für welche Persona Sie Ihren Content erstellen, wie viel Zeit und Budget Ihnen zur Verfügung steht und wer sich um die konkrete Umsetzung der Strategie kümmern wird. Es ist also an der Zeit, Ihren Content zu erstellen. In diesem Punkt empfiehlt sich, der Content Marketing Strategie eine Content Strategie unterzuordnen. Ein Themenplan, Quellen und die Art des Contents sind zentrale Elemente der Planung.

Checkliste Content Marketing

Fazit

Super, jetzt wissen Sie, wie Sie eine Strategie entwickeln um Ihr Content Marketing optimal zu entwickeln. Aber kennen Sie jetzt schon die Meinung Ihrer Persona zu Ihrem Content? Oder wissen Sie, wie Sie mit Ihren Inhalten Leads generieren? Um erfolgreich zu sein, braucht es mehr als nur die Inhalte mit der zugehörigen Strategie. Eine gute Website, SEO Optimierung, Social Media, kostenfreie Offer zur Konversion, usw.. Sie sehen - die Liste ist lang. Nun wollen Sie von mir wissen, wie sich das alles vereinbaren lässt. Haben Sie denn schonmal über Inbound Marketing nachgedacht?

Was ist Inbound Marketing? Informieren Sie sich hier!

 

 

Foto:

© ESB Professional/Shutterstock.com

Themen: